Hungary Kendo Cup 2021

Von 9.-11.7. fand erstmals seit fast zwei Jahren Corona-Pause ein Kendo-Seminar und -Turnier in Budapest statt.

Die teilnehmenden Kendoka aus Ungarn, Russland, Kroatien und Österreich waren derart euphorisch, dass selbst die hohen Temperaturen von 35°C und 80% Luftfeuchtigkeit die gute Laune vor Ort nicht trüben konnte. 

Das Seminar am Freitag stand unter der Leitung von Tetsushi Abe Sensei (7.Dan) der zusammen mit Mihalik Hunor Sensei (6.Dan) am Vormittag die Feinheiten der „Nihon Kendo Kata“ vermittelte. Nach der Mittagspause begann das Training mit spannenden Trainingsvariationen verschiedenster Techniken (gespiegelte Techniken gegen Men zu Zweit, Men Kaeshi Do, Men Kaeshi Men, Men Suriage Men, …) und im weiteren Verlauf teilten sich die TeilnehmerInnen entsprechend der Graduierungen in Kleingruppen auf und übten Prüfungskämpfe für die am Sonntag anstehenden Dan-Prüfungen mit wertvollem Feedback der jeweiligen Kleingruppentrainer.  Zu guter Letzt gab es noch eine Stunde Ji-Geiko mit allen SeminarteilnehmerInnen. 

Am Samstag wurde das Turnier mit den Kategorien Kinder, Mudan, Männer Einzel, Damen Einzel und Team (zu je drei KämpferInnen) ausgetragen. 
Sarah erreichte im Damen Einzel den 2.Platz, Daniel gewann im Teamwettbewerb einen „Fighting Spirit“ und Sebastian konnte im Teamwettbewerb gleich mehrere Ippon erzielen! Auch als Team „Kenshikan Vienna“ schaffte es unser Vorstand bis ins Achtelfinale, wo sie sich schließlich gegen die Zweitplatzierten des Teamwettbewerbs geschlagen geben mussten. 

Zum Abschluss möchten wir uns noch recht herzlich für die Gastfreundschaft und Hilfsbereitschaft bei den Veranstaltern „Magyar Kendo Iaido és Jodo Szövetség“ (Hungarian Kendo Federation) bedanken und auch bei Dieter Hauck (6.Dan), der uns vor Ort tolles Feedback geben konnte.