Sueno Seminar 2017

Dieses Wochenende (7.-10.9.2017) fand zu unserer großen Freude in Österreich zum siebten Mal ein Kendo Seminar mit Eiji Sueno Sensei (8.Dan Hanshi) statt.

Die 28 Teilnehmer aus ganz Österreich reisten bis aus Vorarlberg nach Linz, um an diesem Seminar teilzunehmen. Sueno Sensei wurde dieses Jahr erneut von Akemi Kaneda Sensei (7.Dan) und Emiko Yoshikawa Sensei (6.Dan) begleitet, die auch „Kendo Linz“ bei der Organisation des Seminars unterstützt haben.  Ein besonderer Dank geht an dieser Stelle auch an Jinwei Zhou und Yoshikawa Sensei für ihre Übersetzung von Sueno Sensei´s Erklärungen von Japanisch ins Englische.

Trainiert wurden dieses Jahr detailliert die Oji waza Techniken „Men nuki do“ und „Men kaeshi do“ beginnend im Stehen mit den Grundschlägen bis hin zu kleinem Fumikomi men Angriffen mit „Nuki do“ oder „Kaeshi do“. Diese Schritt für Schritt Anleitung war nicht nur eine gute Trainingsvariante für Beginner, sondern auch für alle Fortgeschrittenen. Besonders die fortgeschrittenen Kendoka hatten ihre Schwierigkeiten mit der Umsetzung von Sueno Sensei´s Anweisungen, da sie die Techniken teilweise Jahrzehntelang anders geübt hatten. Wir mussten erst unsere Köpfe leeren, um Platz für Neues zu schaffen.

Neben den zwei Oji waza Techniken zeigte uns Sueno Sensei noch, wie ein Angriff/ ein Schnitt fertig beendet wird und wie das Zanshin bei „Ai kote men“ auszusehen hat. Zusätzlich dazu erhielten alle Teilnehmer persönliches Feedback von allen drei Sensei, wodurch jeder etwas für sich mitnehmen konnte, an dem er/sie im Speziellen weiterarbeiten muss.

Wir freuen uns sehr auf ein Wiedersehen mit Sueno Sensei, Kaneda Sensei und Yoshikawa Sensei in der Zukunft!