Kendo in Wien bei Kenshikan

Kendo erlernen – So beginnst du den Weg des Schwertes

Zweimal im Jahr gibt es die Möglichkeit, mit Kendo anzufangen. Üblicherweise starten wir einen neuen Anfängerkurs in der ersten März- und Oktoberwoche.
Sollten die Termine der Anfängerkurse nicht wahrgenommen werden können, ist der Einstieg dazwischen jederzeit möglich!

Zu Beginn stellen wir das Trainingsgerät zur Verfügung, Interessenten benötigen also lediglich lockere Sportbekleidung (lange Hose und T-Shirt). Schuhe werden nicht benötigt, wir trainieren barfuß.

Die erste Zeit

Wichtig ist nur eine gehörige Portion Enthusiasmus und Eifer. Kendo besitzt eine relativ flache Lernkurve, die spürbaren Erfolge stellen sich also erst langsam ein – dann dafür aber umso deutlicher. Zu Beginn werden die Bewegungen ungewohnt sein, man muss dem Körper erst beibringen, sich „kendomäßig“ zu bewegen. Nach ein paar Monaten klappt das aber flüssig und ohne Nachzudenken.

Fortgeschrittene

Die Anfängerkurse sind so ausgelegt, dass jemand, der regelmäßig und fleißig trainiert, nach ein paar Monaten nahtlos ins Training mit der Rüstung (Bogu) einsteigen kann. Wenn es soweit ist, informieren die Trainer die Schüler individuell darüber. Es wird aber immer empfohlen, das Grundtechniktraining nicht zu vernachlässigen. Einmal in Rüstung, werden fortgeschrittene Techniken geübt, die auch das Ziel haben, den Kendoka auf Wettkämpfe hin zu trainieren. Neben dem normalen Training sind Turniere eine gute Möglichkeit, sein Können unter Beweis zu stellen.

Trainingsziele

Unser Kurs wird von erfahrenen Trainern (ehemalige und aktive Mitglieder des österreichischen Kendo-Nationalteamkaders) strukturiert, geplant und geleitet. Unsere Zielgruppe sind Kinder, Jugendliche und Erwachsene, die ruhig auch einmal etwas erreichen wollen, dabei aber Spaß haben wollen. Dabei achten wir auf folgende Trainingsziele:

  • Korrekte Körperhaltung: Kendo ist auf den Zweikampf ausgerichtet. Allerdings ist eine gerade und stabile Körperhaltung auch im Alltag viel wert.
  • Mentale Fitness: Der Körper kann nur bis zu einem gewissen Punkt. Darüber hinaus muss ihn der Geist bringen. Wir wollen versuchen, gemeinsam die Grenzen des Möglichen immer weiter hinaus zu schieben. Konzentration und Motivation sind dafür unsere Schlüsselfaktoren.
  • Grundtechniken: Nach den fünf Monaten sollten Anfänger, die regelmäßig trainieren, in der Lage sein, die vier Grundschläge Men, Kote, Do und Tsuki auszuführen.
  • Der Weg in die Rüstung: Unser Team wird im Lauf des Kurses alle Trainierenden beobachten, persönliches Feedback geben und dabei helfen, nach Abschluss des Kurses Kendo in der Rüstung (Bogu) weiterzuführen.
  • Spaß: Kendo ist für uns ein wichtiger Teil unseres Lebens und wir wollen die Freude, die wir daran haben, auch weitergeben. Verkrampftheit und Verbissenheit ist unseres Erachtens nicht nötig, um im Kendo etwas zu erreichen. Zielstrebigkeit, Ehrgeiz und die Bereitschaft, an sich selbst zu arbeiten, sind aber willkommen.

Kendo-Trainingszeiten

Wir bieten zwei Termine pro Woche, die dezidiert für Anfänger geeignet sind. Jeden Dienstag von 18:00 bis 20:00 und jeden Donnerstag von 18:30 bis 20:00. An beiden Terminen trainieren jeweils Anfänger und Fortgeschrittene paralell in der Halle. Dadurch können alle Anfänger lernen, wie sich das Schlagen auf eine Rüstung anfühlt und wie es ist, jemandem in voller Montur gegenüber zu stehen.

Hier die detaillierten Termine, auch zu finden unter dem eigenen Menüpunkt Trainingszeiten:

Dienstag, 18:00 bis 20:00
SC Hakoah
Wehlistraße 326
1020 Wien

Donnerstag, 18:30 bis 20:00
SC Hakoah
Wehlistraße 326
1020 Wien

Kosten

Natürlich können wir den Kurs nicht kostenlos anbieten. Wir hoffen aber, allen interessierten zukünftigen Kendoka ein attraktives Angebot zu machen. Der erste Monat ist kostenlos. Hier kann man sich die ganze Sache in Ruhe ansehen und entscheiden, ob Kendo überhaupt das Richtige für einen selbst ist. Nach dem Monat werden wir euch bitten, unserem Verein beizutreten. Dann wird erst einmal die Anfängerkursgebühr fällig. Sie beträgt 80 Euro und deckt alle Trainingstermine innerhalb der ersten fünf Monate ab. Nach Ablauf des Kurses wird der reguläre Mitgliedsbeitrag fällig.

In Kendo Reinschnuppern

Es besteht jederzeit die Möglichkeit, ein Training auch außerhalb der Kurse zu besuchen, um sich die Sache einmal anzusehen. Gerne stehen wir vor, während und nach den Trainings auch für Fragen zur Verfügung. Man kann auch selbst ein Shinai in die Hand nehmen, um einmal zu erfahren, wie sich so etwas anfühlt. Bitte vorher aber kurz per E-Mail Bescheid geben.

Wem all diese Informationen noch zu wenig sind, kann gerne einen Blog über die ersten Kendo Trainings hier online lesen.