Kitamoto 2011: Eine Woche Kendo-Nirwana

Eine Woche intensives Kendo-Training in Japan zur Sommerzeit. „Du bist ja verrückt“, sagte so mancher. Dennoch: Für mich war es an der Zeit, das sagenumwobene Kitamoto-Seminar in der Nähe von Tokio zu besuchen. Bisher hatten nur wenige Österreicher die Gelegenheit dazu. Umso geehrter fühlte ich mich, dorthin fahren zu dürfen. Immerhin kann man nicht einfach so hinfahren, sondern muss von der All Japan Kendo Federation akzeptiert werden.

Es war ein beeindruckendes Erlebnis. Ich habe regelmäßig Buch darüber geführt und den Bericht in die einzelnen Tage unterteilt. Es mag vielleicht etwas langatmig erscheinen, aber selbst diese Fülle an Artikeln können nicht alle Ereignisse vollständig rüberbringen. Auf jeden Fall habe ich mehrere Erkenntnisse aus diesem Seminar gewonnen – für mich und für mein Kendo, sowie auch für Kendo im Allgemeinen.

Was? Das muss der geneigte Leser schon selbst entdecken:

Day 1 – Dead Man Kendoing
Day 2 – Good Vibrations
Day 3 – Naturgewalten
Day 4 – Morning Madness
Day 5 – Substanzschwund
Day 6 – Rise of the Champions
Day 7 – Finale für „Kendomoto“
Day 8 – Epilog: Aus drei mach vier
Abschließende Gedanken

Und hier der Link für alle, die lieber Bilder als Worte auf sich wirken lassen:
Zu den Fotos vom Seminar >>>