Kendo-Ausrüstung, Men

Vorbereitung für das neue Kendo-Jahr

Die Weihnachtsferien sind vorbei und es wird wieder Zeit, ins Kendo-Training zu gehen! Damit der Start ins neue Jahr 2015 reibungslos klappt, haben wir hier ein paar Tipps für euch.Wer den informativen Kendo-Blog von Geoff Salmon noch nicht kennt, der sei ihm hiermit ans Herz gelegt. Als 7. Dan Kyoshi hat er durchaus schon einiges an Erfahrung sammeln können, die er bereitwillig teilt. Unter anderem gibt er auch sieben Tipps dafür, wie man sich während der Ferien für den Wiedereinstieg ins Training vorbereiten kann.

Sauberer Start

  1. Hakama und Keikogi waschen. Das sollte ohnehin regelmäßig geschehen. Aber während einer Trainingspause gilt die Ausrede „es dauert zu lange, bis das trocknet“ nicht. Hier möchten wir euch auch Beatrix‘ ausgezeichneten Blogeintrag über das Bogu-Waschen ans Herz legen!
  2. Ausrüstung (Shinai und Bogu) kontrollieren. Auch das sollte ohnehin selbstverständlich sein.

    Ferien vorbei. Zeit, wieder ins Training zu gehen. #kendo #shinai #training #keiko #ferien

    Ein von @kenshikanvienna gepostetes Foto am

  3. Geoff empfiehlt den Besuch einer Fußpflege, um Kendo-geplagte Hornhaut zu behandeln.
  4. Denkt über Lehrer oder Kendoka nach, die ihr bewundert, oder denen ihr nacheifern möchtet.
  5. Zu Hause Suburi üben.
  6. Atem-Übungen durchführen.
  7. Über das eigene Kendo nachdenken und Videoaufnahmen von sich selbst studierne, sofern es diese gibt.

Wie erwähnt, in dem originalen Blogeintrag werden die Hinweise noch detaillierter geschildert (auf Englisch). Für Punkt 7 möchten wir darauf hinweisen, dass auch wie bei uns im Training immer wieder Videoanalyse einsetzen. Es lohnt sich also, oft zum Training zu kommen, dann erwischt man auch den Videotermin!